· 

Teil 3 - Krank durch Antibiotika

𝑲𝑹𝑨𝑵𝑲 𝑫𝑼𝑹𝑪𝑯 𝑨𝑵𝑻𝑰𝑩𝑰𝑶𝑻𝑰𝑲𝑨❗️ᵀᴱᴵᴸ ³
#LisasLernstunde📚 𝑨𝒏𝒕𝒊𝒃𝒊𝒐𝒕𝒊𝒌𝒂𝒕𝒉𝒆𝒓𝒂𝒑𝒊𝒆 : 𝒎𝒊𝒕 𝒈𝒆𝒔𝒄𝒉ä𝒅𝒊𝒈𝒕 𝒘𝒊𝒓𝒅 𝒂𝒖𝒕𝒐𝒎𝒂𝒕𝒊𝒔𝒄𝒉 𝒅𝒊𝒆 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒇𝒍𝒐𝒓𝒂❗️
Bakterien besitzen die Fähigkeit, sich schnell zu regenerieren & sich neuen Bedingungen anzupassen☝🏻. Das war ihre Überlebensstrategie seit Anbeginn der Evolution🌍:Regeneration durch Anpassung & Mutation!
Wenn die Bakterien unseres Ökosystems durch eine #Antibiotikatherapie gestört werden, so können sie sich genetisch zu neuen Stämmen entwickeln(Mutation).
Mutierte & resistente Bakterienstämme ehemals physiologischer Bakterien (so wie sie Mutter Natur vorgesehen hat) können ein verändertes Verhalten & einen veränderten Stoffwechsel haben. 𝑫𝒖𝒓𝒄𝒉 𝒅𝒊𝒆𝒔𝒆 𝑽𝒆𝒓ä𝒏𝒅𝒆𝒓𝒖𝒏𝒈 𝒌ö𝒏𝒏𝒆𝒏 𝒔𝒊𝒆 𝒏𝒖𝒏 𝒑𝒂𝒕𝒉𝒐𝒈𝒆𝒏 𝒘𝒆𝒓𝒅𝒆𝒏 (𝒌𝒓𝒂𝒏𝒌𝒎𝒂𝒄𝒉𝒆𝒏𝒅)❗️
Häufig bekommen nun andere Mikroorganismen, welche in einer gesunden #Darmflora durch die Bakterieneigenen Abwehrstoffe gering gehalten werden, Gelegenheit, sich im #Darm auszubreiten & die durch #Antibiotika geschädigten Lücken zu besiedeln & zu überwuchern- z.B. Candida albicans.𝑫𝒂 𝒖𝒏𝒔𝒆𝒓𝒆 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒇𝒍𝒐𝒓𝒂 𝒔𝒊𝒄𝒉 𝒏𝒂𝒄𝒉 𝒉ä𝒖𝒇𝒊𝒈𝒆𝒏 𝑨𝒏𝒕𝒊𝒃𝒊𝒐𝒕𝒊𝒌𝒂 𝑬𝒊𝒏𝒔𝒂𝒕𝒛 𝒗𝒆𝒓ä𝒏𝒅𝒆𝒓𝒏 𝒌𝒂𝒏𝒏, 𝒆𝒏𝒕𝒇𝒂𝒍𝒍𝒆𝒏 𝒆𝒊𝒏𝒊𝒈𝒆 𝒐𝒅𝒆𝒓 𝒗𝒊𝒆𝒍𝒆 𝒘𝒊𝒄𝒉𝒕𝒊𝒈𝒆 𝑨𝒖𝒇𝒈𝒂𝒃𝒆𝒏:
➡️Die Bakterieneigene Abwehr gegen fremde Bakterien verändert sich-die nun mutierten Bakterien nehmen nicht mehr an der mikrobiologischen Aufspaltung der Nahrung Teil. Dadurch entstehen Blähungen, Übelkeit, Durchfall, Verstopfung usw.
➡️Es fehlen die kurzketigen Fettsäuren & eventuell auch die L(+)-Milchsäuren. Somit können die Darmzellen aushungern. Als Folge
➡️Es entstehen Vitamin,-& Mineralstoffmängel, was ich innerhalb meiner Blutbildanalysen häufig feststellen muss.
➡️Die Stoffwechselprodukte der mutierten & pathogenen Bakterien können auch toxisch belastend für die Leber sein. Folge👉🏻Leberstörungen & hohe #Cholesterinwerte (beobachte ich ebenfalls häufig in meinem Blutbildanalysen)! Teil 4 folgt...
𝑾𝒂𝒔 𝒔𝒂𝒈𝒔𝒕 𝑫𝒖 𝒅𝒂𝒛𝒖❓
📩E-Mail:anfrage.praxisgoebel@aol.com