· 

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

𝑪𝒉𝒓𝒐𝒏𝒊𝒔𝒄𝒉 𝒆𝒏𝒕𝒛ü𝒏𝒅𝒍𝒊𝒄𝒉𝒆 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒆𝒓𝒌𝒓𝒂𝒏𝒌𝒖𝒏𝒈𝒆𝒏👥
#LisasLernstunde Immer mehr Menschen leiden an Magen-Darmstörungen wie Völlegefühl, #Bauchschmerzen , #Sodbrennen , #Blähungen , #Übelkeit , #Verstopfung oder #Durchfall . Auch die Zahl der Fälle chronisch entzündlicher #Darmerkrankungen (CED) steigt. Die häufigsten sind #MorbusCrohn (MC) & #ColitisUlcerosa (CU). Die Ursachen lieben neben der Genetik in der Ernährung & Umweltfaktoren. Innerhalb der Umbrella-Studie konnten Faktoren aus den Bereichen Lebensstil, Hygiene, Operationen, Medikamente, #Ernährung, Mikroorganismen & Impfungen identifiziert werden, die das Erkrankungsrisiko positiv oder negativ beeinflussen.
➡️ 𝑫𝒊𝒆𝒔𝒆 𝑭𝒂𝒌𝒕𝒐𝒓𝒆𝒏 𝒆𝒓𝒉ö𝒉𝒆𝒏 𝒅𝒂𝒔 𝑬𝒓𝒌𝒓𝒂𝒏𝒌𝒖𝒏𝒈𝒔𝒓𝒊𝒔𝒊𝒌𝒐 & 𝒅𝒊𝒆 𝑬𝒏𝒕𝒔𝒕𝒆𝒉𝒖𝒏𝒈 𝒆𝒊𝒏𝒆𝒓 𝒆𝒏𝒕𝒛ü𝒏𝒅𝒍𝒊𝒄𝒉𝒆𝒏 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒆𝒓𝒌𝒓𝒂𝒏𝒌𝒖𝒏𝒈:
▪️Rauchen (MC)
▪️Leben in der Stadt (CED, CU)
▪️Operative Entfernung des Blinddarms (MC) & der Mandeln (MC)
▪️Antibiotika (CED)
▪️orale Verhütungsmittel (CED)
▪️Softdrinks (CU)
▪️Vitamin-D Mangel (CED)
▪️spezielle Helicobacter-Infektion (CED)
➡️ 𝑫𝒊𝒆𝒔𝒆 𝑭𝒂𝒌𝒕𝒐𝒓𝒆𝒏 𝒔𝒆𝒏𝒌𝒆𝒏 𝒅𝒂𝒔 𝑬𝒓𝒌𝒓𝒂𝒏𝒌𝒖𝒏𝒈𝒔𝒓𝒊𝒔𝒊𝒌𝒐:
▪️Körperliche Aktivität (MC)
▪️Stillen (CED)
▪️Das Bett zu teilen (MC)
▪️Tee (CU)
▪️Hoher Folsäurespiegel (CED)
▪️Hoher Vitamin-D-Spiegel (MC)
▪️Regelmäßige Darmsanierung & Darmaufbau ( CED, CU, MC )
𝑫𝒊𝒆𝒔𝒆 𝑭𝒂𝒌𝒕𝒐𝒓𝒆𝒏 𝒈𝒆𝒍𝒕𝒆𝒏 𝒂𝒍𝒔 𝒈𝒖𝒕𝒆 𝑹𝒊𝒄𝒉𝒕𝒍𝒊𝒏𝒊𝒆𝒏. 𝟐 𝒎𝒂𝒍 𝒋ä𝒉𝒓𝒍𝒊𝒄𝒉 𝒊𝒔𝒕 𝒂𝒖𝒔 𝒎𝒆𝒅𝒊𝒛𝒊𝒏𝒊𝒔𝒄𝒉𝒆𝒓 𝑺𝒊𝒄𝒉𝒕 𝒆𝒊𝒏𝒆 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒔𝒂𝒏𝒊𝒆𝒓𝒖𝒏𝒈 & 𝒆𝒊𝒏 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒂𝒖𝒇𝒃𝒂𝒖 𝒔𝒆𝒉𝒓 𝒘𝒊𝒄𝒉𝒕𝒊𝒈. 𝑫𝒊𝒆𝒔 𝒔𝒕𝒆𝒍𝒍𝒕 𝒆𝒊𝒏𝒆 𝒃𝒆𝒔𝒕𝒎ö𝒈𝒍𝒊𝒄𝒉𝒆 𝑮𝒆𝒔𝒖𝒏𝒅𝒉𝒆𝒊𝒕𝒔,- & 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒑𝒓𝒐𝒑𝒉𝒚𝒍𝒂𝒙𝒆 𝒅𝒂𝒓. 𝑨𝒏𝒇𝒓𝒂𝒈𝒆𝒏 𝒃𝒆𝒛ü𝒈𝒍𝒊𝒄𝒉 𝒆𝒊𝒏𝒆𝒓 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒕𝒉𝒆𝒓𝒂𝒑𝒊𝒆 / 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒔𝒂𝒏𝒊𝒆𝒓𝒖𝒏𝒈 & 𝑫𝒂𝒓𝒎𝒂𝒖𝒇𝒃𝒂𝒖 𝒃𝒊𝒕𝒕𝒆 𝒑𝒆𝒓 𝑬-𝑴𝒂𝒊𝒍: 𝒂𝒏𝒇𝒓𝒂𝒈𝒆.𝒑𝒓𝒂𝒙𝒊𝒔𝒈𝒐𝒆𝒃𝒆𝒍@𝒂𝒐𝒍.𝒄𝒐𝒎